Woolexperts
Athlete: Team ORTOVOX
Photo: Hansi Heckmair

Wollexperten

Wir verarbeiten Schafwolle seit über 25 Jahren in unterschiedlichen Bekleidungsschichten und sind der Begründer von Funktionskleidung aus Wolle für den Bergsport.

Über ORTOVOX

Seit der Gründung von ORTOVOX im Jahr 1980 ist es die Mission des bayerischen Unternehmens, den bestmöglichen Schutz für alpine Unternehmungen bereitzustellen - dies gilt auch für den Schutz durch Bekleidung.

1988 wurde Bergsportbekleidung aus Schafwolle Teil der Produktwelt. Die Kernkompetenz liegt seitdem in der Kombination des Naturmaterials mit anderen innovativen Fasern und Materialien in jeder Lage des Bekleidungssystems.

Dabei verfolgt ORTOVOX den Anspruch, hochfunktionale Produkte mit bestmöglichem Schutz und maximalem Komfort herzustellen.

Die Zielgruppe ist dabei in allen traditionellen Bergsportdisziplinen aktiv, dazu zählen Skitourengehen, Freeriden, Alpinklettern, Bergsteigen  und Hochtourengehen – auch im extremeren Gelände.

ORTOVOX versteht sich als Premium-Hersteller sowohl für den Sommer als auch für Winteraktivitäten. Die Leidenschaft für unberührten Pulverschnee auf Skitouren verbindet die Mitarbeiter ebenso wie gemeinsame Erlebnisse in rauem Fels, auf Hochtour oder bei alpinen Bergtouren. Freundschaft ist dabei einer der Kernwerte des Unternehmens - im Team, gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten. 

Meilensteine

  • Seit 1988 immer mit Wolle

    Immer mit Wolle

    Ab 1988 heißt es: Von nun an immer mit Wolle. Seit diesem Jahr verwendet ORTOVOX Schafwolle in allen Bekleidungsteilen, die das Unternehmen für Bergsportler herstellt. Die ersten Tourenjacken und -pullis, Mützen, Gamaschen, Handschuhe und Socken bestehen aus 100 % gewalkter Schafschurwolle, die gegenüber Kunstfaserprodukten „natürliche“ Vorteile haben. Durch ihre hohe Feuchtigkeitsaufnahme eignet sich Funktionsbekleidung aus Wolle besonders gut für den Bergsport, denn auch im nassen Zustand wärmen sie und bieten so hohe Sicherheitsreserven im Grenzbereich.

    Die ersten Pullis, Mützen und Stirnbänder aus kuscheligem Wollfleece werden 1993 ins Programm aufgenommen. Das weiche Wollfleece ist federleicht, angenehm zu tragen und durch die Superwash-Ausrüstung auch pflegeleicht. 

  • Merinowolle

    Die erste, funktionelle Unterwäsche aus Merinowolle wird 1995 eingeführt: Shirt, Hose und Rolli für Alpin-Ski, Skitouren und Bergwanderungen, die ein häufiges Wechseln der Wäsche unnötig machen. Damit beginnt eine bayerische Erfolgsgeschichte: Wolle, die nicht kratzt, ist von nun an fester Bestandteil der Mountainwear Kollektion von ORTOVOX.

    Funktionelle Unterwäsche aus Merinowolle
  • Swisswool®

    2011 entwickelt ORTOVOX in Zusammenarbeit mit Baur Vliesstoffe die SWISSWOOL® Isolations-Linie – die ersten Isolationsprodukte aus Wolle und bietet so funktionale Alternativen zu Daunen- oder Polyesterfüllungen. In den Produkten wird wärmende Schweizer Wolle in Isolationskammern abgesteppt. Der Materialmix aus Nylon und Wolle macht das komplett in Europa gefertigte Produkt zu einem höchst funktionellen Third Layer. Bei der Verwendung der gekräuselten Schurwolle mit Schweizer Ursprung wird besonderer Wert auf nachhaltige Erzeugung und regionale Herkunft gelegt. 

    Erfahre mehr über SWISSWOOL

Transparenz

  • ORTOVOX Mitarbeiter vor Ort in Tasmanien

Wir wissen, woher der Wein kommt, den wir gerade trinken. Und auch, wo der Salat für unser Abendessen wächst. Genauso muss es uns interessieren, wie und wo die Merinoschafe leben, deren Wolle wir so gerne tragen. Transparenz bedeutet genaues Hinsehen.

Wir beziehen die feine Merinofaser von sechs Farmen, die unser vollstes Vertrauen genießen. Sie behandeln die Schafe so, dass wir ihre Wolle mit bestem Gewissen verarbeiten und tragen können. Immer wieder sind ORTOVOX Mitarbeiter vor Ort, besuchen die vierbeinigen Lieferanten, die Farmer und ihre Familien und schauen hinter die Kulissen und unter die Wolle.

Als Grundlage für jegliche Zusammenarbeit mit unseren sechs Farmen haben wir die WOOL POLICY eingeführt, die das Wohl der Schafe in den Mittelpunkt stellt:

WOHLERGEHEN
Durch Bedingungen und Behandlung, die mentales Leiden vermeiden. So wird Mulesing beispielsweise auf keiner unserer sechs Farmen angewendet.

MEDIZINISCHE VERSORGUNG
Durch Vorsorge, schnelle Diagnose und Behandlung.

ARTGERECHTE TIERHALTUNG
Durch ausreichend Platz, saubere Einrichtungen und die Gesellschaft von Artgenossen. 

  • Die ORTOVOX WOOL POLICY

KOMFORT UND SCHUTZ
Durch geeignete Umgebung mit Unterstand und einen komfortablen Ruhebereich.

FUTTERKONTROLLE
Durch ständigen Zugang zu Frischwasser und gesunde Kraft spendende Nahrung.

Transparenz ist auch das Fundament unseres Nachhaltigkeitsprogramms. Damit verfolgen wir die Offenlegung darüber, wo unsere Produkte hergestellt werden und wie die Arbeitsbedingungen vor Ort gestaltet sind.

Die Erfassung aller Fabriken und die Durchführung von Fabrikbewertungen bzw. die Bewertung bestehender Auditberichte bilden die weitere Basis eines zuverlässigen Monitoring Systems.

ORTOVOX schützt

  • Widerstandsfähige Materialien

    Material

    Seit der Firmengründung 1980 haben wir uns vollends dem Thema Schutz verschrieben. Unser gesamtes Handeln, unsere Produkte, unsere Kommunikation, unser komplettes Markenversprechen folgt dem Leitgedanken „ORTOVOX SCHÜTZT“. Im Winter ist Schutz ziemlich offensichtlich.  Wie aber kann ORTOVOX im Sommer schützen? Spätestens seit intensiven Klettertagen im wilden Tasmanien, seit dem ein oder anderen Biwak in einer Nordwand der Alpenregion, bei Nieselregen, Temperaturen nur wenig über Null auch im Sommer und eisigem Wind – können wir Antworten liefern, wie ORTOVOX im Sommer schützen kann: Materialien wie Merino Shield, bestehend aus Merinowolle verstärkt mit robusten Cordura®, schützen uns vor rauen Felsen und dornigen Büschen. Wasserdichte und gleichermaßen atmungsaktive Stoffe wie Merino Hardshell Light schützen uns vor Nässe und Kälte, wenn es einmal Bindfäden regnet. Noch mehr Schutz, gepaart mit Komfort, Funktionalität und unserem typischen Design findet sich in jedem Produkt unserer Kollektionen.

  • Farbe bedeutet Sichtbarkeit

    Wir stehen für Farbenfreude. Farbe ist dabei kein reiner Designaspekt, sondern bedeutet für uns Sichtbarkeit - besonders wenn es um alpine Such- und Rettungseinsätze geht.

    Farbe bedeutete Sichtbarkeit
  • Schutz vor UV-Strahlung

    UV-Schutz

    Unsere Bekleidung schützt dich vor gefährlicher UV-Strahlung. Das Naturmaterial Wolle, das wir in jedem unserer Bekleidungsstücke verarbeiten, bietet einen höheren Schutzfaktor als viele andere Materialien. Wir messen den UV-Schutz unserer Bekleidung anhand des „Australian/New Zealand Standard 4399:1996“. Als Maßeinheit dient der Schutzfaktor UPF (Ultraviolet Protection Factor). Ab einem UPF-Wert von 25 ist ein sehr guter UV-Schutz gegeben. Ein Material, das beispielsweise einen UPF-Wert von 25 hat, lässt nur vier Prozent der UV-Strahlung durch. Wie gut ein Produkt vor UV-Strahlung schützt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Den größten Einfluss hat die Stoffstruktur: Je dichter ein Stoff ist, desto größer ist die Schutzwirkung. Weitere Faktoren sind Material und Farbe: Wolle und dunklere Farben schützen zum Beispiel besser als Baumwolle und helle Farben.

Schichtensystem

Das Zusammenspiel aus erster bis dritter Lage, das für höchstmöglichen Klimakomfort, Schutz vor den Elementen und Funktionalität sorgt, nennen wir Tragekomfortsystem. Der Begriff ist modern, die Idee dahinter bereits Jahrhunderte alt: Schon damals war das „Zwiebelprinzip“ bekannt und besonders Kleidungsstücke aus Schafswolle boten an eisigen Wintertagen und bei körperlicher Anstrengung den optimalen Komfort.

Damals war das Design natürlich ein anderes, aber die Wollfasern waren genauso funktional und schützend, wie sie es heute noch sind.

Die Abstimmung einzelner Artikel aus Wolle aufeinander nennt sich heute Schichtensystem und folgt einem einfachen, aber genialen Prinzip:

  • Merino First Layer

    Die Basisschicht aus Merinowolle hält dich auf die natürlichste Weise warm und trocken. Die feinen Merinofasern transportieren Feuchtigkeit in den Kern der Faser und setzen sie nur langsam wieder frei. So bleibt die Haut schön trocken und die Körpertemperatur wird auf ganz natürliche Weise reguliert. 

    Die erste Schicht
  • Die zweite Schicht

    Merino Second Layer

    Eine Mittelschicht aus Merinowolle strotzt geradezu vor Funktionalität: Bei optimaler Bewegungsfreiheit sorgt diese Schicht für die nötige Atmungsaktivität, wärmt aber auch gleichzeitig.

  • Merino Third Layer

    Die äußere Kleidungsschicht schützt dich vor den Elementen: Regen, Schnee und stürmisches Wetter bleiben draußen, während sich an der Innenseite das optimale Körperklima einstellt - natürlich auch Dank der darunter liegenden Schichten.

    Die zweite Schicht
  • Kombination von Wolle und Hightech-Fasern

Kombination

Unsere Kompetenz liegt in der intelligenten Kombination von Wolle und funktionalen Hightech-fasern!

Materialmischungen aus Hightech und Naturfasern kombinieren das Beste aus beiden Welten. Dabei platzieren wir Wolle entweder so intelligent, dass Produkte immer robuster, komfortabler und funktionaler werden, oder die Kombination startet bereits im Garn. So bildet beispielsweise  ein Nylon Kern in unseren MERINO ULTRA Produkten die Basis, um die dann zarte Merinofasern geflochten werden.